17 Prozent mehr Aussteller

Hortiflorexpo IPM Beijing zieht 22 Prozent mehr Besucher an

Ein nach wie vor stark steigendes Interesse der Chinesen am Gartenbau stellen die Veranstalter der Hortiflorexpo IPM fest.Bildunterschrift anzeigen
Ein nach wie vor stark steigendes Interesse der Chinesen am Gartenbau stellen die Veranstalter der Hortiflorexpo IPM fest.
02.07.2018

Die Hortiflorexpo IPM Beijing 2018 endete mit hohen Zuwächsen bei allen Kennziffern. Vom 10. bis zum 12. Mai 2018 besuchten insgesamt 35.196 Fachbesucher aus 46 Ländern das New China International Exhibition Center. Das waren 21,8 Prozent mehr als vor zwei Jahren. 796 Aussteller stellten auf 40.000 Quadratmetern neuste Pflanzenzüchtungen, innovative Gartenbautechnik sowie Floristikbedarf und Ausstattung vor. Das bedeutet eine Steigerung der Ausstellerzahl um 17,2 Prozent und eine Flächenvergrößerung um 29 Prozent. Die Gemeinschaftsveranstaltung von Messe Essen, der China Flower Assosiation und China Great Wall International konnte somit ihre Position als wichtigste Gartenbaumesse Chinas eindrucksvoll unterstreichen, lautet das Fazit der Veranstalter.
Die Hortiflorexpo IPM Beijing 2018 zählte Aussteller aus insgesamt 30 Ländern. Der deutliche Anstieg von ausländischen Unternehmen unterstreicht nach Ansicht der Veranstalter die Bedeutung des chinesischen Marktes deutlich. 215 Aussteller reisten von außerhalb Chinas an - 2016 waren es noch 189. Die Niederlande, Ecuador, Kolumbien und Taiwan präsentierten sich auf offiziellen Nationenständen. Am deutschen Gemeinschaftstand beteiligten sich 14 Unternehmen aus dem deutschen Gartenbau.
Die nächste Hortiflorexpo IPM findet vom 20. bis 22. April 2019 in Shanghai statt. Im Mai 2020 geht Chinas wichtigste Gartenbaumesse dann turnusgemäß wieder in Peking an den Start.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch