Steigende Belastungen

IVG erwartet Preisanstieg durch Lkw-Maut

Der IVG erwartet einen Preisanstieg durch die Anhebung der Lkw-Maut (Bild: Pixabay).
Der IVG erwartet einen Preisanstieg durch die Anhebung der Lkw-Maut (Bild: Pixabay).
29.08.2018

Die vorgesehene gesetzliche Anhebung der Lkw-Mautsätze zum Jahresanfang 2019 kann sich erheblich auf die Fracht- und Verbraucherpreise innerhalb der Grünen Branche auswirken, ist auf jeden Fall der Industrieverband Garten (IVG) überzeugt. Denn bereits die Ausweitung der Maut auf alle Bundesstraßen im Juli 2018 habe zu einer Preiserhöhung zwischen sechs und acht Prozent inklusive steigender Fahrzeug-, Personal- und Gemeinkosten bei den Speditionsunternehmen geführt.
Laut des neuen Wegekostengutachtens des Bundes werden ab 2019 die Belastungen für den Straßengüterverkehr in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um insgesamt 2,5 Mrd. Euro steigen. Davon stammen 2 Mrd. Euro aus der Ausweitung der Lkw-Maut auf das gesamte Fernstraßennetz und 500 Mio. Euro aus der vorgesehenen gesetzlichen Anhebung der Mautsätze für Lkw über 7,5 Tonnen Anfang 2019.
Verschärft werde die Situation darüber hinaus durch höhere Kosten aufgrund des Fachkräftemangels in der Logistik, der bereits jetzt unmittelbar zur Laderaumverknappung beitrage. "Eine Verbesserung in diesem Bereich scheint auch in unmittelbarer Zukunft nicht in Sicht zu sein", so Anna Hackstein, Geschäftsführerin des IVG.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch