Neues Design

Bosch wird blasser ohne „Schnick und Schnack“

In „Pale Green“ kommen künftige Garten- und Heimwerkergeräte von Bosch auf den Markt.
Bildunterschrift anzeigen
In „Pale Green“ kommen künftige Garten- und Heimwerkergeräte von Bosch auf den Markt.
30.08.2018

Die Garten- und Heimwerkerprodukte von Bosch werden etwas blasser. "Pale Green" heißt die neue Farbe, auf die das gesamte Sortiment nach und nach umgestellt wird. Weder die Bedienelemente noch der Bosch-Schriftzug setzen sich wie bisher in Rot ab, sondern werden grau. Außerdem gibt es schwarze Akzente. Das Verpackungskonzept wird ebenfalls entsprechend geändert. Auf einer Pressekonferenz in Stuttgart drückte es Henning von Boxberg, Vorsitzender der Geschäftsführung von Robert Bosch Power Tools, so aus: Man versuche, "das viele Schnick und Schnack rauszukriegen und die Produkte im Grundnutzen einfach und intuitiv bedienbar zu machen".
Anders als in früheren Jahren hat das Unternehmen ganz darauf verzichtet, Umsatzzahlen seines Gartengeschäfts aus dem noch laufenden oder dem vergangenen Jahr zu kommunizieren. Stattdessen beschränkte man sich ganz darauf, Neuheiten vorzustellen. Wichtigste Weiterentwicklung für die kommende Saison ist der Robotermäher Indego S+, der mit Methoden der künstlichen Intelligenz verbessert werden soll und mit Alexa von Amazon per Sprachbefehl gesteuert werden kann. Bereits auf dem Markt ist ein akku-betriebener Niederdruckreiniger, der dank Tank auch von der Wasserleitung unabhängig ist.
Neu für 2019 sind auch individuelle Abdeckungen für den Robotermäher Indego.
Neu für 2019 sind auch individuelle Abdeckungen für den Robotermäher Indego.
Der Niederdruckreiniger Fontus ist von Stromkabel und Wasserleitung unabhängig.
Der Niederdruckreiniger Fontus ist von Stromkabel und Wasserleitung unabhängig.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch