Erstes Halbjahr

Hornbach wächst nach wie vor besonders im Ausland

Die Hornbach-Märkte haben ihre Umsätze im ersten Halbjahr um 3,5 Prozent gesteigert.Bildunterschrift anzeigen
Die Hornbach-Märkte haben ihre Umsätze im ersten Halbjahr um 3,5 Prozent gesteigert.
27.09.2018

Die Hornbach-Gruppe hat ihren Umsatz im Zeitraum Juni bis August 2018, dem zweiten Quartal des Geschäftsjahrs, um 4,4 Prozent auf 1,163 Mrd. Euro gesteigert. Im gesamten ersten Halbjahr wuchs der Konzernumsatz um 3,5 Prozent auf 2,391 Mrd. Euro. Im DIY-Einzelhandel, dem größten operativen Teilkonzern Hornbach Baumarkt AG, erhöhte sich der Nettoumsatz im zweiten Quartal 2018/19 um 4,3 Prozent auf 1,088 Mrd. Euro. Damit stiegen die DIY-Umsätze im ersten Halbjahr um 3,5 Prozent auf 2,250 Mrd. Euro.
Das stärkste Wachstum verzeichneten mit einem Plus von 6,8 Prozent auf 1,076 Mrd. Euro erneut die Handelsaktivitäten in den acht Ländern außerhalb Deutschlands, in denen Hornbach Baumärkte betreibt. Der Auslandsanteil am Umsatz des Teilkonzerns erhöhte sich im Halbjahr von 46,3 Prozent auf 47,8 Prozent. Dagegen verzeichneten die inländischen Baumärkte in den ersten sechs Monaten lediglich ein Wachstum von 0,7 Prozent auf 1,174 Mrd. Euro.
Flächen- und währungskursbereinigt erhöhte sich der Umsatz des Teilkonzerns im zweiten Quartal um 3,4 Prozent sowie in den ersten sechs Monaten um 2,8 Prozent. Während sich die flächenbereinigten Umsätze in den deutschen Filialen im Vergleich zur jeweiligen Vorjahresperiode um 1,2 Prozent im zweiten Quartal beziehungsweise um 0,5 Prozent im Halbjahr verbesserten, lagen die Wachstumsraten im übrigen Europa mit 5,8 Prozent beziehungsweise 5,5 Prozent deutlich darüber.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch