Sagaflor und Egesa-Zookauf

Die Garten- und Zooevent soll 2019 neu ausgerichtet werden

Messetalk in Kassel: die Trainerin und Beraterin Steffi Schürmann (l.) im Gespräch mit der Bloggerin Silvia Appel, alias Garten-Fräulein.
Messetalk in Kassel: die Trainerin und Beraterin Steffi Schürmann (l.) im Gespräch mit der Bloggerin Silvia Appel, alias Garten-Fräulein.
02.10.2018

Ein positives Fazit der 19. Garten- und Zooevent ziehen die beiden veranstaltenden Kooperationen Sagaflor und Egesa-Zookauf. Allerdings nennen sie keine Besucherzahlen in ihrer offiziellen Pressemitteilung. Die Zahl der Austeller der Veranstaltung am vergangenen Wochenende, 29. und 30. September 2018, in Kassel wird mit mehr als 250 angegeben; vor einem Jahr waren es 290.
Gleichzeitig kündigen die Veranstalter eine Neuausrichtung des Konzepts und eine neue Positionierung der Messe an, die mit der Jubiläumsmesse 2019 eingeleitet werden soll. Wie bereits gemeldet, wird sich auch die Tagesfolge ändern. Die 20. Garten- und Zooevent ist geplant für Freitag, und Samstag, den 20. und 21. September.2019.
In diesem Jahr zeigten sich die Veranstalter insbesondere mit der Resonanz auf den Messetalk zufrieden. Als Referenten hatten sie den Diplom-Psychologen und Neuromarketing-Experten Dr. Hans-Georg Häusel, die Trainerin und Beraterin Steffi Schürmann und die Bloggerin Silvia Appel, alias Garten-Fräulein, verpflichtet. Sie beleuchteten die derzeitige Situation des stationären Fachhandels, das Käuferverhalten und aktuelle Strömungen im Medienbereich, die zusammenwirken und den klassisch geprägten Handel vor Herausforderungen stellen. Zugleich zeigten sie auf, dass diese Situation durchaus Chancen birgt, sich zu positionieren und für die Zukunft wettbewerbsfähig aufzustellen. Dies betrifft auch das Marketing, das längst von sozialen Netzwerken mitbestimmt wird.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch