VDG

Gartencenter sind um 2,4 Prozent gewachsen

Plenum der VDG-Wintertagung in Berlin.Bildunterschrift anzeigen
Plenum der VDG-Wintertagung in Berlin.
14.01.2019

Die im Verband Deutscher Garten-Center (VDG) organisierten Gartencenter haben im vergangenen Jahr ihren Umsatz um 2,4 Prozent gesteigert. "Ich glaube, dass wir damit im Gesamtmarkt gut dastehen", sagte die Verbandspräsidentin Martina Mensing-Meckelburg heute auf der VDG-Wintertagung in Berlin. Die höchste Zuwachsrate hatte - nach dem Supersommer erwartbar - die Warengruppe Wasser im Garten mit einem Plus von 10 Prozent zu verzeichnen; allerdings macht diese Warengruppe bei den Gartencentern lediglich einen Anteil von einem Prozent aus. Die Warengruppe mit dem zweithöchsten Wachstum war Beet und Balkon; sie hat um 7 Prozent zugelegt. Ihr Umsatzanteil bei den Gartencentern beträgt rund 20 Prozent.
In ihrer Begrüßung spielte Martina Mensing-Meckelburg darauf an, dass der Umgang miteinander in der grünen Branche nicht so hart sei wie bei den Baumärkten und zitierte dazu mit einem Augenzwinkern Konfuzius: "Wer nicht lächeln kann, sollte kein Geschäft aufmachen." Daran, so die Verbandsvorsitzende, habe auch die Digitalisierung nichts geändert.
Mit mehr als 300 Teilnehmern hat die VDG-Wintertagung einen weiteren Teilnehmerrekord erreicht. Mit einer Storetour geht die Veranstaltung morgen zu Ende.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch