Waren und Dienstleistungen

Gesellschafter kauften fleißig bei der Hagebau-Zentrale ein

Hagebau-Geschäftsführer Sven Grobrügge ist mit der Entwicklung im abgelaufenen Geschäftsjahr zufrieden.Bildunterschrift anzeigen
Hagebau-Geschäftsführer Sven Grobrügge ist mit der Entwicklung im abgelaufenen Geschäftsjahr zufrieden.
08.02.2019

Die Gesellschafter der Hagebau-Kooperation kauften im Geschäftsjahr 2018 Waren und Dienstleistungen über die Soltauer Zentrale konsolidiert im Wert von 6,33 Mrd. Euro ein. "Mit der Entwicklung im abgelaufenen Geschäftsjahr sind wir zufrieden", sagt Sven Grobrügge, Geschäftsführer Rechnungswesen/Finanzen/Controlling.
Der Fachhandel in den Sparten Baustoffe, Holz und Fliese konnte insgesamt um fünf Prozent auf 4,33 Mrd. Euro (Vorjahr: 4,12 Mrd. Euro) zulegen. Besonders positiv entwickelte sich die Sparte Holz mit einem Plus von 6,7 Prozent auf 842 Mio. Euro (Vorjahr: 789 Mio. Euro).
Im Einzelhandel wurde ein Einkaufsumsatz von 1,84 Mrd. Euro erzielt. Dies entspricht einem Zuwachs von 4,8 Prozent gegenüber 2017 (Vorjahr: 1,76 Mrd. Euro). Zu diesem Wachstum haben sowohl der Geschäftsbereich DIY als auch der Bereich Garten beigetragen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch