Logistik

IDS unverändert auf Wachstumskurs

06.03.2019

Mit einer Steigerung um 3,0 Prozent auf 13,8 Mio. Sendungen ist die Stückgutkooperation IDS Logistik auch im sechsten Jahr in Folge gewachsen. Besonders deutlich fiel 2018 mit einem Plus von 12 Prozent das Wachstum im Privatkundengeschäft aus. Der Umsatz erhöhte sich um 8,9 Prozent auf 2,1 Mrd. Euro. "Unser Geschäftsergebnis war auch 2018 von der nach wie vor guten Konjunkturlage geprägt, besonders in den Branchen Bau, DIY (Do-it-yourself) und im Online-Handel", sagt IDS Geschäftsführer Michael Bargl. So ist das nationale Sendungsvolumen mit 3,9 Prozent erneut stark gewachsen, insbesondere im B2C-Segment. Das internationale Geschäft ging dagegen mit 0,9 Prozent leicht zurück. Dies führt Bargl vor allem auf die Unsicherheiten im europäischen und weltweiten Handel zurück.
Anhaltender Fahrermangel
Insgesamt belasteten auch der Fahrermangel und der damit einhergehende starke Anstieg der Kosten für Transportunternehmer, speziell im Nahverkehr, das Ergebnis. Die Kosten für die Mauterhöhung zum 1. Juli 2018 sowie die Mautausweitung zum 1. Januar 2019 würden sich dagegen erst im Geschäftsergebnis 2019 voll umfänglich niederschlagen, so Bargl weiter. Im Privatkundenbereich rechnet Bargl auch für 2019 mit einem weiteren deutlichen Wachstum von rund zehn Prozent.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch