Klimawandel

Baywa AG ab 2020 mit 100 Prozent Öko-Strom

Windpark der Baywa in La Muela in der Provinz Saragoza. [Bild: Baywa]Bildunterschrift anzeigen
Windpark der Baywa in La Muela in der Provinz Saragoza. [Bild: Baywa]

Die Baywa AG hat sich der internationalen Initiative RE100 angeschlossen, die von den unabhängigen Non-Profit-Organisationen The Climate Group und CDP geleitet wird. Damit verpflichtet sich das weltweit tätige Münchener Unternehmen offiziell, seinen Strombedarf konzernweit aus 100 Prozent erneuerbaren Energien zu decken und zwar als selbstgestecktes Unternehmensziel ab 2020. Erreicht werden soll dies unter anderem durch Umstellung auf Grünstromtarife und Investitionen in die Eigenversorgung mit erneuerbaren Energien.
Die Baywa AG ist über die RWA an der österreichischen Vertriebslinie "Unser Lagerhaus" beteiligt und betreibt 120 Baywa Baustoff-Bauzentren. Die Baywa-Tochter Baywa r.e. renewable energy GmbH ist heute einer der weltweit führenden Projektierer für Solar- und Windkraftanlagen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch