Internationale Studie

Der Einzelhandel setzt auf mobile Technologien

Der Apple-Gerätemanagement-Experte Jamf ging der Frage nach, wie verbreitet mobile Technologien im Einzelhandel sind.
Bildunterschrift anzeigen
Der Apple-Gerätemanagement-Experte Jamf ging der Frage nach, wie verbreitet mobile Technologien im Einzelhandel sind.
30.07.2019

Wie verbreitet sind mobile Technologien im Einzelhandel und welche Vorteile aber auch Herausforderungen bringt ihr Einsatz mit sich? Diese und andere Fragen stellte der Apple-Gerätemanagement-Experte Jamf 700 IT-Entscheidern aus dem Einzelhandel im Rahmen einer internationalen Studie, die in Deutschland, den USA, Großbritannien, Japan, Frankreich und Australien im Zeitraum von Mai bis Juni 2019 durchgeführt wurde.
Das Ergebnis: Mobile Technologien, wie etwa Mobilgeräte für POS-Systeme oder zur Bestandsverwaltung, sind im Einzelhandel sehr verbreitet. 99 Prozent aller befragten Einzelhändler haben aktuell mindestens eine mobile Technologie in den Ladengeschäften implementiert. Auch wenn die Verbreitung schon sehr hoch ist, gaben zwei Drittel der Studienteilnehmer an, den Anteil mobiler Technologien künftig signifikant erhöhen zu wollen. Auf die Frage, welche Technologien Einzelhändler konkret einführen wollen, wurden Augmented Reality, Virtual Reality sowie Mobilgeräte zur Unterstützung von RFID-Systemen am häufigsten genannt.
Konsens unter den Befragten ist auch, dass mobile Technologien dem Einzelhandel große Vorteile verschaffen: 91 Prozent der Befragten stimmten der Aussage zu, dass mobile Technologien den Verkaufsprozesses rationalisiert und dadurch den Umsatz erhöht haben. Ebenso viele gaben an, dass der Einsatz mobiler Technologien ihre Marke wettbewerbsfähiger gemacht hat. Bereiche, die laut Studie am meisten davon profieren, sind die Bestandsplanung und -verwaltung, der Point-of-Sale sowie die Kundenzufriedenheit. Die drei meistverwendeten mobilen Technologien im Einzelhandel sind kostenloses WLAN (79 Prozent), unternehmenseigene mobile Geräte für die Mitarbeiter (71 Prozent) und Mobilgeräte für den Point of Sale (65 Prozent).
Zu den größten Herausforderungen bei der Einführung mobiler Geräte im Einzelhandel gehören laut Studie die Sicherheit und Compliance (37 Prozent), die Verwaltung mehrerer Geräte und verschiedener Logins (37 Prozent) sowie die Integration mobiler Technologien in bestehende oder ältere Systeme (35 Prozent).
Der Studienreport steht hier als PDF zum Download bereit:
https://www.jamf.com/resources/e-books/mobile-retail-trends-2019/
Der Apple-Gerätemanagement-Experte Jamf ging der Frage nach, wie verbreitet mobile Technologien im Einzelhandel sind.
Der Apple-Gerätemanagement-Experte Jamf ging der Frage nach, wie verbreitet mobile Technologien im Einzelhandel sind.
Der Apple-Gerätemanagement-Experte Jamf ging der Frage nach, wie verbreitet mobile Technologien im Einzelhandel sind.
Der Apple-Gerätemanagement-Experte Jamf ging der Frage nach, wie verbreitet mobile Technologien im Einzelhandel sind.
Der Apple-Gerätemanagement-Experte Jamf ging der Frage nach, wie verbreitet mobile Technologien im Einzelhandel sind.
Der Apple-Gerätemanagement-Experte Jamf ging der Frage nach, wie verbreitet mobile Technologien im Einzelhandel sind.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch