Plus 5,2 Prozent

Würth-Gruppe steigert Umsatz im 1. Halbjahr 2019

Plus bei Würth: Im Ersten Halbjahr 2019 stieg der Umsatz der Gruppe um 5,2 Prozent auf 7,2 Mrd. Euro. [Bild: Würth]Bildunterschrift anzeigen
Plus bei Würth: Im Ersten Halbjahr 2019 stieg der Umsatz der Gruppe um 5,2 Prozent auf 7,2 Mrd. Euro. [Bild: Würth]
07.08.2019

Die Würth-Gruppe verzeichnete im 1. Halbjahr 2019 einen Umsatz von 7,2 Mrd. Euro, was einer Steigerung von 5,2 Prozent entspricht. Wie das Unternehmen mitteilt, wuchs dabei der Umsatz im Ausland um 6,3 Prozent. Dabei zeigten die Gesellschaften in Südeuropa mit 11,8 Prozent die höchste Wachstumsrate. Die deutsche Gruppe erwirtschaftete im gleichen Zeitraum einen Umsatz von 3,0 Mrd. Euro (plus 3,6 Prozent). Das stärkste Wachstum im Konzern mit 13,8 Prozent verzeichnete die Geschäftseinheit Elektrogroßhandel.
Das Betriebsergebnis der Würth-Gruppe lag im 1. Halbjahr 2019 mit 340 Mio. Euro unter dem Vorjahresniveau (2018: 400 Mio. Euro). "Die Rohertragsmarge ist unter Druck: Wir können die steigenden Einkaufspreise nicht 1:1 an unsere Kunden am Markt weitergeben", begründet Robert Friedmann, Sprecher der Konzernführung der Würth-Gruppe, das rückläufige Ergebnis.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch