Handelsverband Deutschland

Einzelhandel wächst 2019 um zwei Prozent, online um neun

Auf 537,4 Mrd. Euro wird sich der Umsatz des Einzelhandels bis zum Jahresende addieren, erwartet der HDE.Bildunterschrift anzeigen
Auf 537,4 Mrd. Euro wird sich der Umsatz des Einzelhandels bis zum Jahresende addieren, erwartet der HDE.
10.09.2019

Der Handelsverband Deutschland (HDE) rechnet für das laufende Jahr mit einem Umsatzplus des Einzelhandels von zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf dann rund 537 Mrd. Euro. Preisbereinigt wird das Umsatzplus rund 0,5 Prozent betragen. Dabei wächst der stationäre Einzelhandel um nominal 1,3 Prozent, während der Online-Handel seine Erlöse um rund 9 Prozent auf 57,8 Mrd. Euro erhöht. Damit steht der E-Commerce für fast die Hälfte des absoluten Jahreswachstums im Einzelhandel.
Die aktuelle HDE-Konjunkturumfrage unter 850 Betrieben macht deutlich, dass sich die wirtschaftliche Situation im Einzelhandel gegenüber dem Vorjahr leicht verbessert hat. Abermals sind es aber die kleinen und mittelständischen Betriebe mit weniger als zehn Beschäftigten, die deutlich pessimistischer sind. "Der Aufwärtstrend der letzten Jahre geht am mittelständischen Einzelhandel in vielen Fällen vorbei", sagt HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. "Die kleineren Unternehmen haben Schwierigkeiten, die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern." So nutzen zwei Drittel der vom HDE Befragten den Vertriebsweg Internet nicht.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch