Essen

IPM auf dem modernisierten Messegelände

Die Messe Essen hat das komplette Messegelände in den vergangenen Jahren ertüchtigt. Nun findet die IPM 2020 zum ersten Mal in den modernisierten Hallen statt.Bildunterschrift anzeigen
Die Messe Essen hat das komplette Messegelände in den vergangenen Jahren ertüchtigt. Nun findet die IPM 2020 zum ersten Mal in den modernisierten Hallen statt.
22.10.2019

Die IPM Essen wird 2020 erstmals auf dem komplett modernisierten Messegelände veranstaltet. Acht großflächige und mit neuster Infrastruktur ausgestattete Messehallen auf einer Ebene, die Galeria sowie die Halle 1A bieten mehr als 1.500 Ausstellern aus knapp 50 Nationen Platz. Außerdem erreichen die Besucher die Weltleitmesse des Gartenbaus 2020 erstmals auch durch das neue Glasfoyer Ost als Eingang. Als offizielles Partnerland präsentiert sich Nachbar Frankreich.
Als einzigartig auf der internationalen Pflanzenmesse hebt die Messen Essen die zahlreichen Nationenstände hervor: 2020 kehrt die Türkei mit 220 m² Ausstellungsfläche zurück auf die Weltleitmesse. Auch Guatemala präsentiert sich nach einem Jahr Pause erneut. Litauen plant einen eigenen Nationenstand. Weitere Länder haben ihre Teilnahme bestätigt: Belgien, China, Costa Rica, Dänemark, Großbritannien, Indien, Israel, Italien, Japan, die Niederlande, Polen, Portugal, Spanien, Sri Lanka, Taiwan, Ungarn und die USA zeigen neue Lösungen und Innovationen. Das Internationale Gartenbauforum wird dem Partnerland Frankreich gewidmet sein. Die 38. IPM Essen findet vom 28. bis 31. Januar 2020 statt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch