Fachmarktsparte

Obi bei den Umsatzgewinnern der Migros Ostschweiz

Der jüngste Schweizer Obi-Markt wurde Ende September 2018 in Schaffhausen eröffnet.Bildunterschrift anzeigen
Der jüngste Schweizer Obi-Markt wurde Ende September 2018 in Schaffhausen eröffnet.
03.01.2020

Die von der Migros Ostschweiz betriebenen Obi-Märkte haben sich 2019 gut entwickelt. Wie die Genossenschaft mitteilt, trugen ihre Vertriebslinien SportXX und Obi "wesentlich" dazu bei, dass die Fachmarktsparte das gerade abgelaufene Jahr mit einem Umsatzwachstum von 2,2 Prozent abgeschlossen hat. Unter anderem gehört auch das Baumarktformat Do it + Garden zu dieser Sparte. Insgesamt hat die Migros Ostschweiz 2019 allerdings weniger umgesetzt als im Vorjahr. Die Umsätze betrugen bei einem geringfügig tieferen Preisniveau 2,39 Mrd. CHF (2,20 Mrd. Euro) und lagen damit um 0,8 Prozent unter den Vorjahreswerten. Verantwortlich dafür sind in erster Linie die 111 Supermärkte, deren Umsatz um 1,5 Prozent auf 1,80 Mrd. CHF (1,66 Mrd. Euro) zurückgegangen ist.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch