Rückläufiger Markt

Die Heimtextil feiert ihre 50. Ausgabe

Was sind die Deko-Trends für den Heimtextilmarkt 2020? Das erklärt unter anderem Enie van de Meiklokjes auf der Heimtextil, die noch bis Freitag in Frankfurt läuft.Bildunterschrift anzeigen
Was sind die Deko-Trends für den Heimtextilmarkt 2020? Das erklärt unter anderem Enie van de Meiklokjes auf der Heimtextil, die noch bis Freitag in Frankfurt läuft.
08.01.2020

Die Heimtextil feiert ein rundes Jubiläum: Zum 50. Mal versammelt die Fachmesse in Frankfurt am Main die internationale Wohntextilbranche. Seit gestern, 7. Januar 2020, bis diesen Freitag, 10. Januar, präsentieren 2.952 Unternehmen aus 65 Ländern ihre Neuheiten auf der weltweit größten Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien.
"Es gibt kaum eine Messe weltweit, die solch eine bewegte, erfolgreiche  Geschichte vorweisen kann", meint Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. "Seit der ersten Veranstaltung im Januar 1971 mit 679 Ausstellern haben wir im Laufe der Jahrzehnte massiv in die Qualität der Messe sowie in Informations- und Inspirationsangebote für die Branche investiert." Vor einem Jahr nahmen 3.012 Aussteller aus 65 Ländern teil.
Laut einer aktuellen Branchenkommentierung des IFH Köln gehen die Ausgaben im Gesamtbereich Haus- und Heimtextilien weiter zurück. Befanden sich die Jahre 2015 bis 2017 noch auf Top-Niveau, sind die Umsätze binnen zweier Jahre um knapp eine Mrd. Euro abgesunken und sind nun wieder auf dem Niveau der schwierigen Geschäftsjahre 2008/09. Grund dafür ist laut der Messegesellschaft vor allem der abflauende konjunkturelle Rückenwind zurück. Die Hoffnungen insbesondere der deutschen Industrie ruhen somit auf den Auslandsmärkten und dem hohen Heimtextil-Fachbesucheranteil aus dem Ausland von 75 Prozent.
Nachhaltigkeit ist das große, alles überlagernde Thema der Branche. Zur Heimtextil 2020 stehen grüne Aspekte bereits zum zehnten Mal ganz oben auf der Agenda der Messe. Die zehnte Auflage des Green Directorys, das Ausstellerverzeichnis für nachhaltig arbeitende Produzenten, umfasst mit 259 Unternehmen so viele Firmen und Neuzugänge wie nie zuvor. Ebenso erfreut sich das "Green Village" über Zuwächse. Im Nachhaltigkeitsareal in der Halle 12.0, das als erste Anlaufstelle für alle Fragen rund um grüne Themen fungiert, stellen sich anerkannte Zertifizierer und Siegelgeber vor.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch