Messe Frankfurt

Die Tendence 2020 ist abgesagt

Das Tendence-Produktsegment Sunshine State – Großvolumenanbieter mit neuen Sortimenten für Frühjahr/Sommer 2021 – weicht auf die Nordstil aus.Bildunterschrift anzeigen
Das Tendence-Produktsegment Sunshine State – Großvolumenanbieter mit neuen Sortimenten für Frühjahr/Sommer 2021 – weicht auf die Nordstil aus.
26.03.2020

Die Tendence 2020 ist abgesagt. Die Konsumgütermesse hätte vom 27. bis 30. Juni 2020 in Frankfurt stattfinden sollen. Die Messe Frankfurt reagiert damit auf die sich weiter verschärfende Situation rund um die Coronavirus-Pandemie und die aktuellen Herausforderungen, denen sich der deutsche wie auch europäische Handel derzeit stellen muss, wie es in einer Pressemitteilung heißt.
Die Nordstil in Hamburg ist weiterhin für den 25. bis 27. Juli 2020 geplant. Sie soll daher, so die Messe Frankfurt, zum ersten Mal den Vororder-Anbietern für das Frühjahr und den Sommer 2021 eine Plattform geben, da für diese Sortimente sonst keine Order-Messe in diesem Jahr mehr zur Verfügung stehe.
In Abstimmung mit Ausstellervertretern und Verbänden habe man beschlossen, Planungssicherheit für alle Beteiligten herzustellen und die Tendence 2020 abzusagen. Als notwendige Konsequenz der Absage und zur Unterstützung der Branche bietet die Messe Frankfurt die Nordstil in Hamburg erstmalig auch als Plattform für die Kollektionen Frühjahr und Sommer 2021 an. Speziell dem Tendence-Produktsegment Sunshine State - Großvolumenanbieter mit neuen Sortimenten für Frühjahr/Sommer 2021 (ehemals Halle 11.0) - wird die Nordstil hierbei aufgrund der aktuellen Situation ein eigenes Areal zur Verfügung stellen. Somit erhalten alle Einkäufer, die auf der Tendence ihre Pre-Order für das kommende Frühjahr und den Sommer 2021 tätigen wollten, die Möglichkeit, dies nun wenige Wochen später in Hamburg zu tun.
Darüber hinaus will die Messegesellschaft mit Nextrade (www.nextrade.market) dem Handel ein Order- und Marketinginstrument bieten. Es werde gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen sehr stark nachgefragt. Mit Nextrade ist es Ausstellern und Fachbesuchern möglich, ihre Geschäftsbeziehungen auch zwischen Messen aufrechtzuerhalten. Händler können rund um die Uhr, digital und damit auch unabhängig von aktuellen behördlichen Maßnahmen, ihre Order bei den angebundenen Lieferanten platzieren. Tendence-Ausstellern wird daher die jährliche Grundgebühr für 2020 erlassen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch