Januar

Drei Prozent weniger Einfamilienhäuser genehmigt

Im Januar lagen die Genehmigungszahlen für Einfamilienhäuser unter dem Vorjahresniveau.Bildunterschrift anzeigen
Im Januar lagen die Genehmigungszahlen für Einfamilienhäuser unter dem Vorjahresniveau.
08.04.2020

Mit einem Minus sind die Baugenehmigungen im Segment Einfamilienhäuser ins Jahr gestartet. Im Januar wurden 6.700 Projekte und damit 3,3 Prozent weniger als im Vorjahresmonat genehmigt. Bei den Zweifamilienhäusern waren es 2,6 Prozent mehr, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt. Insgesamt ist die Zahl der Wohnbaugenehmigungen um 0,3 Prozent gesunken. Einen deutlichen Rückgang gab es bei Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden, für die 18,1 Prozent weniger Genehmigungen erteilt wurden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch