Bayern

Schenken statt schreddern: Sagaflor-Partner spenden Blumen

Blumen schenken statt schreddern: Das praktizieren Sagaflor-Partnerbetriebe in Bayern, wo Gartencenter derzeit geschlossen bleiben müssen. Statt in der Hochsaison, die jetzt im Frühjahr eigentlich wäre, zuzusehen, wie ihre Pflanzen kompostiert werden, verschenken beispielsweise Martin und Andreas Löwer, Inhaber der "grün erleben"-Gartencenter Löwer in Hessen und Bayern, ihre Pflanzen. Am Standort Mömlingen spendete die Gärtnerei 350 Frühlingsprimeln für die Kunden der ambulanten Pflege und des Menüservices des örtlichen DRK-Kreisverbandes.
Der "grün erleben"-Partner Wörner mit den Standorten in Neusäß und Königsbrunn verschenkte Ende März blumige Grüße an verschiedene soziale Einrichtungen. "In Zeiten, in denen es wichtig ist, die Distanz einzuhalten, muss das Zwischenmenschliche nicht zu kurz kommen", erklärt Gärtnermeister Herbert Wörner auf der Webseite. Das blumige Dankeschön ging an die Tafel Neusäß sowie mehrere Pflegeheime und Kliniken in der Region.
Auch beim "...da blüh' ich auf!"-Partner Igerl in Ampfing gab es Blumengeschenke für die Bewohner und Mitarbeiter in den Pflegeheimen und Kliniken in der Region. "Da viele Senioren und die Bewohner der Altenheime sehr eingeschränkt sind, weil sie zum Beispiel keinen Besuch empfangen dürfen, und als allgemeinen Dank für alle, die immer da sind und vieles hierzulande geleistet haben, möchten wir Ihnen eine Freude machen", so das Team der Gärtnerei Igerl. Mehr als 40 Senioren- und Altenheime freuten sich über die Lieferung mit Primeln aus Eigenproduktion.
Die Pflegeheime und Kliniken mit Beet- und Balkonpflanzen zum Blühen zu bringen, ist auch das Ziel des Bellandris-Partners Kutter in Memmingen. Das Team lieferte Ende März mehrere Paletten an die Einrichtungen und berichtete auf dem Instagram-Account. "Wie schön zu sehen, welche Freude wir mit unseren Blumen gemacht haben, die wir heute verschenkt haben." Wie viele der Sagaflor-Partner bieten sie unter dem Motto "Ihr bleibt zuhause - wir kommen zu euch" einen regionalen Lieferservice an.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch