Befestigung und Automotive

Geschäfte von Fischer in China ziehen deutlich an

2018 eröffnet: die neue Produktion von Fischer Automotive in Taicang nahe Schanghai. Dort stellt das Unternehmen Innenraum-Komponenten für die großen Automobilhersteller in China her.Bildunterschrift anzeigen
2018 eröffnet: die neue Produktion von Fischer Automotive in Taicang nahe Schanghai. Dort stellt das Unternehmen Innenraum-Komponenten für die großen Automobilhersteller in China her.

Die Aktivitäten von Fischer in China ziehen wieder deutlich an. Inzwischen sind die Produktionsstandorte der Sparten Befestigungssysteme wie auch Automotive bereits seit drei Wochen teilweise wieder ausgelastet. "Die Stückzahl für einzelne Projekte in unserer Automobilzulieferung ist deutlich gestiegen. Das zeigt, dass die Menschen in China wieder Autos kaufen und Autohäuser wie vor der Corona-Pandemie besucht werden", sagt Andreas Giesinger, Geschäftsführer von Fischer Automotive und Fischer Befestigungssysteme in China.
Im Monat April lagen die Umsatzzahlen des Unternehmens im Bereich Befestigungssysteme in China deutlich über dem Plan sowie über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, so Giesinger weiter. Auch im Bereich Automotive habe das Geschäft im Vergleich zu Februar und März wieder deutlich angezogen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch