Koelnmesse

CIHS für 2020 abgesagt und für 2021 wieder auf Oktober verschoben

Zuletzt fand die CIHS im Oktober 2019 statt. Von den mehr als 40.000 Besuchern kamen knapp 3.600 aus Übersee nach Shanghai.Bildunterschrift anzeigen
Zuletzt fand die CIHS im Oktober 2019 statt. Von den mehr als 40.000 Besuchern kamen knapp 3.600 aus Übersee nach Shanghai.

Die China International Hardware Show (CIHS) in Shanghai ist für 2020 abgesagt und wandert 2021 wieder zurück auf den Oktober-Termin. Das teilen die Veranstalter China National Hardware Association und Koelnmesse, mit. Die nächste CIHS findet vom 8. bis 10. Oktober 2021 statt.
Ursprünglich war die Messe für dieses Jahr auf 7. bis 9. August terminiert gewesen. Wegen Covid-19 hatten die Veranstalter dann eine Verschiebung um einen Monat erwogen. Es wäre die 20. Ausgabe der Veranstaltung gewesen, die als die größte internationale Fachmesse der Eisenwarenbranche im asiatisch-pazifischen Raum gilt.
Die Entscheidung zur Absage 2020 ist aufgrund der von China und der Stadtverwaltung Shanghai erlassenen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie getroffen worden. Wer nach China reist, muss sich nach wie vor in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Außerdem zählt Shanghai inzwischen nicht mehr zu den so genannten first entry cities, über die Ausländer ins Land einreisen dürfen.
Der Termin der CIHS war in den letzten Jahren immer wieder verschoben worden. Vom traditionellen Termin in der zweiten Septemberhälfte wanderte die Messe 2013 für ein Jahr auf Ende November, um dann im Jahr darauf wieder in den September vorverlegt zu werden. Von 2015 bis 2017 fand sie um den 21. Oktober herum statt, 2018 und 2019 zehn Tage früher.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch