Seit Dezember am Markt

Kettler Home & Garden zufrieden mit dem ersten halben Jahr

Besonders beliebt in diesem Jahr sind Gartenmöbel, die modular als Cashual Dining- oder als Lounge-Gruppen genutzt werden können.Bildunterschrift anzeigen
Besonders beliebt in diesem Jahr sind Gartenmöbel, die modular als Cashual Dining- oder als Lounge-Gruppen genutzt werden können.

Trotz der allgemein bekannten Entwicklungen und Herausforderungen der letzten Monate zieht die Kettler Home & Garden GmbH eine positive Bilanz der ersten sechs Monate ihrer Geschäftstätigkeit. „Besonders nachdem der Fachhandel wieder öffnen durfte, spürten wir einen starken Zuwachs an Verkäufen. Für unsere Fachhandelspartner freut uns, dass es nach dem Lockdown recht schnell wieder nach oben ging“, sagt Tim Dargel, Mitglied der Geschäftsleitung.

Das Fachhandelsnetz, das der Gartenmöbelanbieter aufgebaut hat, hat seinen Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen. Für nächstes Jahr ist es eigenen Angaben zufolge jedoch schon auf einem guten Weg, die deutschlandweite Abdeckung weiter auszubauen. Dies gelte ebenfalls für Österreich und die Niederlande. Die Umsätze für 2020 bezeichnet der Anbieter als „gut.

Kettler Home & Garden mit Sitz in Glinde bei Hamburg hat nach der Insolvenz des Traditionsunternehmens Kettler die Markenrechte für den Geschäftsbereich Gartenmöbel und Artikel rund um den Gartenbereich erworben. Themen rund um Logistik, Vertrieb und Marketing werden von Gelsenkirchen aus gesteuert.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch