Eröffnungen im Raum Berlin

Ikea geht mit neuem Planungsstudio-Format in die Stadt

Ikea sucht in Berlin nach weiteren möglichen Standorten für sein neues Innenstadtformat.Bildunterschrift anzeigen
Ikea sucht in Berlin nach weiteren möglichen Standorten für sein neues Innenstadtformat.

Ikea eröffnet seine ersten Planungsstudios in Deutschland. Die beiden Standorte nach dem neuen Konzept befinden sich im Raum Berlin. Die Eröffnung in Pankow ist für 1. September 2020 geplant, in Potsdam für 27. Oktober 2020.

„Wir freuen uns sehr, unseren Kunden im Berliner Raum genau dort zu begegnen, wo sie sich bewegen. In Deutschland folgen wir damit unserer neuen Expansionsstrategie, den Fokus zukünftig auf Metropolregionen und Innenstädte zu legen“, sagt Dennis Balslev, Geschäftsführer von Ikea Deutschland. In Pankow und Potsdam entstehen Formate in zentraler Citylage – erreichbar zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Berlin ist eine von rund 40 Metropolregionen weltweit, in denen neue Ikea-Konzepte entstehen sollen.

In den neuen Standorten unterstützen die Mitarbeiter bei komplexen Planungen wie Küchen oder Modularsystemen. Der Planungs- und Beratungsservice wird überwiegend mit Terminvergaben arbeiten.

In Pankow stehen rund 500 m² Verkaufsfläche zur Verfügung. Hier werden ausgewählte Teile der Sortimentsbereiche Küche, Kleiderschrank und Home smart auf inspirative Weise präsentiert, um sie für die Kunden erlebbar zu machen und ihnen die Möglichkeit zu geben, die Produkte zu testen. Zu der Studiofläche in Pankow gehört auch ein Außenbereich, der als zusätzliche Ausstellungs- oder Eventfläche für Veranstaltungen in der Nachbarschaft wie Floh- oder Foodmärkte genutzt werden kann.

Im Potsdamer Louisenforum eröffnet das Ikea-Planungsstudio mit rund 1.600 m² Verkaufsfläche auf zwei Stockwerken. Es widmet sich den Bereichen Wohnzimmer, Küche, Schlafzimmer und Badezimmer.

Wir begegnen unseren Kunden genau dort, wo sie sich bewegen
Dennis Balslev, Geschäftsführer Ikea Deutschland

Das Unternehmen sucht derzeit weitere Standorte für dieses Format im Raum Berlin. Es sieht hier Potenzial für weitere drei bis fünf Planungsstudios sowie einen XS-Store in prominenter Lage. Dabei handelt es sich um ein kleines Einrichtungshaus in zentraler Lage mit rund 8.000 bis 10.000 m² Verkaufsfläche, das nahezu das gesamte Sortiment zeigt, aber weder über Warenlager noch SB-Halle verfügt.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch