Grohe-Duschumfrage

Mehr als 60 Prozent der Deutschen suchen im Badezimmer Erholung und Entspannung

Auch die Gestaltung des Badezimmers wird immer mehr zur Stil-Frage. Bildunterschrift anzeigen
Auch die Gestaltung des Badezimmers wird immer mehr zur Stil-Frage. 

Grohe, eine Marke für ganzheitliche Badlösungen und Küchenarmaturen, führte im Juni 2020 mit dem deutschen Forschungsinstitut explorare eine repräsentative Studie zum Duschverhalten in mehreren Ländern durch. 3.500 Befragte aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden, Dänemark, Russland und Ägypten beantworteten Fragen zu ihren individuellen Duschgewohnheiten und ihren Präferenzen bei der Badezimmergestaltung.

Den Ergebnissen der Umfrage zufolge sehen mehr als 60 Prozent der deutschen Bevölkerung das Badezimmer als Ort, der für Wohlbefinden und Entspannung steht. Für den Hauptteil der Befragten (63%) sollte die eigene Dusche dem persönlichen Geschmack und Stil entsprechen. Dies zeigt, dass auch Sanitärprodukte immer mehr zu Einrichtungsgegenständen werden und ihre Auswahl zur Stil-Frage wird.

Während die Mehrheit der Befragten (94 bis 97% je nach Jahreszeit) zustimmt, täglich oder mehrmals pro Woche zu duschen, scheiden sich die Geister bei der optimalen Tageszeit: Bis zu 47 Prozent duschen eher morgens, während 35 Prozent lieber abends duschen. 46 Prozent der Deutschen verwenden ihre tägliche Dusche für zusätzliche Körperpflegeroutinen wie Zähneputzen oder Rasieren. Ein Drittel der Befragten (37%) nutzt die tägliche Dusche für ein Privatkonzert. Zusätzlich zur täglichen Körperpflege geben 41 Prozent an, regelmäßig Sex in der Dusche zu haben, 44 Prozent verwenden sie zum Waschen von Haushaltsgegenständen wie Blumentöpfe und 15 Prozent reinigen darin sogar Autoteile.

Andere Länder, andere Sitten

Im Ländervergleich zeigen sich deutliche Unterschiede: Während die Befragten aus den meisten Ländern der Meinung sind, dass das Badezimmer ein Rückzugsort und Ort der Entspannung ist, haben die Dänen eher einen praktischeren Ansatz - nur 23 Prozent von ihnen sehen das Badezimmer vorrangig als Rückzugsort für erholsame Zeit für sich. Den Umfrageergebnissen zufolge gönnen sich die Befragten aus Russland und Ägypten gerne lange, entspannende Duschen und weitere Behandlungen wie Körperpeelings. Aber nicht nur Entspannung ist wichtig: Für einen Energieschub spülen sich 42 Prozent der Russen am Ende der Dusche mit kaltem Wasser ab. Sowohl in Russland als auch in Ägypten bietet die Badezimmerausstattung ein multisensorisches Erlebnis mit Licht, Musik und Seitendüsen. Die Franzosen sind klar führend, wenn es um die Duschhäufigkeit und das Einsparen von Wasser geht: Im Sommer duschen 86 Prozent täglich oder mehrmals täglich, im Winter sind es 69 Prozent. Obwohl sie gerne duschen, stellen 57 Prozent der Franzosen jedoch das Wasser ab, während sie sich einseifen. Während die meisten Länder eine ausgewogene Aufteilung zwischen Morgens- und Abends-Duschern aufweisen, duschen in Russland 80 Prozent vor allem abends.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch