Ende drittes Quartal

Eurobaustoff meldet Plus von 10,8 Prozent

Die Kooperation hat ihre Zahlen für das dritte Quartal veröffentlicht. Bildunterschrift anzeigen
Die Kooperation hat ihre Zahlen für das dritte Quartal veröffentlicht. 
29.10.2020

Per Ende 30. September erzielte die Kooperation Eurobaustoff mit ihren 453 Gesellschaftern in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres ein Einkaufsvolumen von 5,67 Mrd. Euro und damit ein Umsatzplus, das kumuliert um 10,8 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum Januar bis September 2019 ausfällt. Im Segment Holz und Bauelemente gibt es ein Plus von 8,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. „Für die letzten Monate des Jahres rechnen wir mit einem anhaltend positiven Trend für diesen Warenbereich“, sagt der verantwortliche Bereichsleiter Stefan Pfeil.

Zum Wachstum trugen im Segment Holz besonders die Produktbereiche Konstruktionsholz (+20 Prozent), Hobelware (+10 Prozent) sowie Holzwerkstoffe (+10 Prozent) bei. Im Fachbereich Bauelemente waren mit einem zweistelligen Umsatzplus besonders die Innentüren (+11 Prozent) und Treppen (+12 Prozent) Wachstumstreiber. Fenster und Haustüren lagen mit einem Plus von neun Prozent und Stahl mit einem Plus von sechs Prozent knapp darunter.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch