Schweizer Marktführer

Coop Bau + Hobby legt 2020 um 10 Prozent zu

16.02.2021

Der Schweizer DIY-Marktführer Coop Bau + Hobby hat seinen Umsatz im Jahr 2020 um 10,1 Prozent auf 694 Mio. CHF (642 Mio. Euro) gesteigert. Damit habe die Kette auch ihren Marktanteil erhöht, geht aus dem Jahresbericht hervor. Die Zahl der Standorte blieb unverändert bei 73, ebenfalls die Verkaufsfläche von 307.197 m².

Die gesamte Einzelhandelssparte der Gruppe ist um 6,3 Prozent auf einen Umsatz von 19,113 Mrd. CHF gewachsen. Der Nettoerlös der Coop-Supermärkte übertraf mit 12,0 Mrd. CHF das Vorjahr um 14,3 Prozent. Die Fachformate konnten die Umsatzausfälle durch den Lockdown den Angaben zufolge größtenteils kompensieren und erzielten einen Nettoumsatz von 7,2 Mrd. CHF (6,7 Mrd. Euro), der um 0,7 Prozent unter dem Vorjahresniveau lag (ohne Brenn- und Treibstoffverkäufe).

Der Online-Supermarkt Coop.ch verzeichnete ein Wachstum von 45,5 Prozent. Der gesamte Online-Umsatz beträgt 2,601 Mrd. CHF(2,407 Mrd. Euro) rund 4 Mio. CHF (3,7 Mio. Euro) weniger als im Vorjahr. Insgesamt hat die Coop-Gruppe 30,173 Mrd. CHF (27,923 Mrd. Euro) und damit rund 1,6 Prozent weniger umgesetzt als 2019.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch