Corona-Ausbruch in der Region

Sperrung in südchinesischem Hafen Yantian heizt weltweite Logistikprobleme an

Zahlreiche Containerschiffe verharren in oder vor den Häfen.Bildunterschrift anzeigen
Zahlreiche Containerschiffe verharren in oder vor den Häfen.
22.06.2021

Nach der Havarie im Suezkanal und den daraus resultierenden Folgen für die Weltwirtschaft droht nun eine weitere Eskalation der Logistikprobleme. Wie die Wirtschaftswoche berichtet, ist aktuell der Hafen von Yantian, ein wichtiger Warenumschlagsort im Süden Chinas, gesperrt. Grund ist dem Magazin zufolge ein Corona-Ausbruch in der Region. Während das Terminal, an dem Frachter aus dem Osten anlegen, teilweise geöffnet bleiben könne, sei der Bereich für Schiffe aus westlichen Ländern komplett von der vorübergehenden Stilllegung betroffen. Viele Kapitäne versuchen daher, auf andere Häfen auszuweichen, was diese jedoch zusätzlich verstopft. Händler und Industrie rechnen mit einer weiteren Erhöhung der ohnehin schon sehr stark gestiegenen Frachtpreise, ist in der Lebensmittelzeitung zu lesen.

Welche Faktoren zu den weltweiten Logistikproblemen beigetragen haben und wie Vertreter der DIY-Branche die Situation bewerten, erfahren Sie in der aktuellen diy-Ausgabe 6/2021.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch