GfK-Zahlen für Juni

Konsumklima mit höchstem Wert seit August 2020

Die stationären Gartencenter dürfen wieder öffnen. Bildunterschrift anzeigen
Die stationären Gartencenter dürfen wieder öffnen. 
28.06.2021

Die Stimmung der Verbraucher hellt sich im Juni 2021 spürbar auf, wie Ergebnisse der aktuellen GfK-Konsumklimastudie zeigen. Die Konjunktur- und Einkommenserwartungen legen demnach deutlich zu, die Anschaffungsneigung verzeichnet moderate Zuwächse. Die Forscher prognostizieren für das Konsumklima im Juli ein Minus von 0,3 Punkten und damit 6,6 Punkte mehr als im Juni dieses Jahres. „Ein besserer Wert wurde zuletzt im August 2020 gemessen“, sagt GfK-Konsumexperte Rolf Bürkl.

Wie die Konsumforscher weiter berichten, sind die Verbraucher sehr zuversichtlich, wenn es um die Entwicklung der Wirtschaftslage in Deutschland geht. Die Konjunkturerwartung lege nach dem sprunghaften Anstieg im Vormonat noch einmal deutlich zu. Der Indikator klettere nach einem Plus von 17,3 Punkten auf aktuell 58,4 Zähler. Dies sei der höchste Wert seit mehr als zehn Jahren, betont die GfK. Ein höherer Wert sei zuletzt im Februar 2011 gemessen worden. Laut den Ergebnissen profitiert die Anschaffungsneigung von Zuwächsen der Einkommensaussichten, wenn auch wesentlich moderater. Der Indikator gewinne 3,4 Zähler hinzu. Auch die Einkommenserwartung nehme im Juni spürbar zu. Wie die GfK mitteilt, gewinnt der Indikator 14,6 Punkte hinzu und weist nun 34,1 Punkte auf. Ein besseres Niveau habe die Einkommensstimmung zuletzt vor der Corona-Krise im Februar 2020 verzeichnet.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch