Rohstoffe und Logistik

„Sogar Bosch“ von Knappheiten betroffen

Stephan Hoelzl, Executive Vice President und  Mitglied der Geschäftsführung von Bosch Power Tools, nahm zur aktuellen Lage auf den Rohstoff- und Logistikmärkten Stellung.Bildunterschrift anzeigen
Stephan Hoelzl, Executive Vice President und  Mitglied der Geschäftsführung von Bosch Power Tools, nahm zur aktuellen Lage auf den Rohstoff- und Logistikmärkten Stellung.
06.07.2021

Ein Thema auf der Pressekonferenz, die Bosch heute online abgehalten hat, war auch die derzeitige Lage auf den Rohstoffmärkten und weltweite logistische Probleme. Obwohl Bosch Erfahrung im Umgang mit solchen Situationen habe, könne „in diesem Fall sogar Bosch“ Knappheiten nicht vollständig vermeiden, sagte Stephan Hoelzl, Executive Vice President und  Mitglied der Geschäftsführung von Bosch Power Tools. Man arbeite eng mit den Logistikpartnern zusammen, langfristig erhöhe man Produktions- und Logistikkapazitäten.

Zum Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2021 zeigte sich Henk Becker, Vorsitzender des Bereichsvorstands von Bosch Power Tools, sehr zufrieden, ohne allerdings konkrete Zahlen zu nennen. Der Start ins Jahr sei sehr gut verlaufen.

Im vergangenen Jahr hat Bosch Power Tools den Umsatz, wie gemeldet, um 9 Prozent auf 5,1 Mrd. Euro gesteigert. Das nominale Wachstum betrug 6 Prozent.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch