Mitarbeitende ließen im Juni das Auto stehen

EK spendet an Baumpflanz-Projekt

Die Gesellschaft Climatebloom will entstandene Freiflächen aufforsten.  
Die Gesellschaft Climatebloom will entstandene Freiflächen aufforsten.  
05.08.2021

Die EK/servicegroup hat ihre Belegschaft dazu aufgerufen, im Juni das Auto stehen zu lassen und so viele Kilometer wie möglich aus eigener Kraft zurückzulegen. Das habe laut den Bielefeldern nicht nur Vorteile für die Gesundheit, sondern sei auch gut fürs Klima. Pro zurückgelegten 500 Kilometern versprach der EK-Vorstand, 250 Euro an ein regionales Baumpflanz-Projekt zu überweisen. Ende Juni wurde zusammengezählt und unter dem Strich standen 5.625 Kilometer, die zum größten Teil mit dem Fahrrad, aber auch beim Gehen, Joggen, Wandern, Skaten und Walken zurückgelegt worden waren. Die Verantwortlichen rundeten daraufhin die ausgelobten rund 2.800 Euro auf glatte 5.000 Euro auf. Das entspricht der Pflanzung von rund 1.160 neuen Bäumen. Empfänger ist die Bielefelder Gesellschaft Climatebloom, die unter anderem durch das Absterben der Fichte entstandene Freiflächen im Teutoburger Wald mit Mischwald aufforstet.

Der größte Teil der bewältigten Kilometer wurde mit dem Rad zurückgelegt. 
Der größte Teil der bewältigten Kilometer wurde mit dem Rad zurückgelegt.  (Quelle: EK/servicegroup)

Die Aktivitäten wurden per Schrittzähler, App oder mit der Eingabe der Strecke bei Google Maps protokolliert. Der wöchentlich veröffentliche Fortschritt war nicht nur Bestandsaufnahme, er sollte auch der Motivation der Teilnehmer dienen.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch