Zeitungsbericht

Die Tengelmann-Erben legen ihren Streit bei

Die Tengelmann-Erben haben nach Informationen des Handelsblatts ihren Streit beigelegt.
Die Tengelmann-Erben haben nach Informationen des Handelsblatts ihren Streit beigelegt.
16.09.2021

Nach Informationen des Handelsblatts streben Christian und Georg Haub, Brüder des seit einer Gletschertour im April 2018 vermissten Karl-Erivan Haub, eine engere Zusammenarbeit an und wollen den Generationswechsel in der Unternehmensgruppe Tengelmann (Obi, Kik etc.) einleiten. Dazu soll unter anderem Carl-Thomas Epping als drittes Beiratsmitglied ersetzt werden. Der Finanzberater war auf Wunsch der Familie von Karl-Erivan Haub Anfang 2021 in den Beirat bestellt worden. Ihm nachfolgen soll Pier Paolo Righi, Vorstandschef des Lifestyle-Unternehmens Karl Lagerfeld. Erst Ende Juni 2021 sei, so das Handelsblatt weiter, ein Schlussstrich unter den Streit der Familien Haub gezogen worden. Demnach haben die Erben von Karl-Erivan Haub nach der offiziellen Todeserklärung ihre Anteile an Christian verkauft. Dieser hält nun 68,7 Prozent an Tengelmann, sein Bruder Georg 31,3 Prozent.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch