HDE-Konsumbarometer im Oktober

Verbraucherstimmung sinkt nur geringfügig, Anschaffungsneigung steigt

Die Verbraucherinnen und Verbraucher wollen wieder etwas mehr konsumieren, rechnen allerdings damit, dass die Preise weiter steigen werden.
Die Verbraucherinnen und Verbraucher wollen wieder etwas mehr konsumieren, rechnen allerdings damit, dass die Preise weiter steigen werden.
04.10.2021

Die Stimmung unter Verbraucherinnen und Verbrauchern für die kommenden drei Monate verschlechtert sich im Oktober zum dritten Mal in Folge, allerdings nur geringfügig. Das zeigt der HDE-Konsumbarometer des Handelsverbands Deutschland. Das Absinken schwächt sich im Vergleich zu den Vormonaten deutlich ab.

So ist die Anschaffungsneigung leicht gestiegen und liegt jetzt über dem Niveau des Vorjahresmonats, nachdem sie in den vergangenen beiden Monaten teils stark zurückgegangen war. Nahezu keine Veränderung weist hingegen die Sparneigung auf.

Pessimistisch blicken die Verbraucher weiterhin auf die konjunkturelle Entwicklung und senken deshalb erneut ihre Erwartungen. Auch die Einkommenserwartungen gehen etwas zurück.

Dass sich die Verbraucherstimmung insgesamt erneut eintrübt, liegt vor allem an den gestiegenen Preiserwartungen der Verbraucher. Insbesondere das weiterhin hohe Niveau der Inflationsrate scheint die Stimmung zu dämpfen.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch