Premiere 2022

IPM Packaging Center zum Thema Verpackung in der grünen Branche

Welche umweltfreundlichen Alternativen zu Kunststofftöpfen, Plastikfolien und anderen Einweglösungen bei der Verpackung und Präsentation von Blumen und Pflanzen sind derzeit auf dem Markt? Das IPM Packaging Center will Informationen bieten.
Welche umweltfreundlichen Alternativen zu Kunststofftöpfen, Plastikfolien und anderen Einweglösungen bei der Verpackung und Präsentation von Blumen und Pflanzen sind derzeit auf dem Markt? Das IPM Packaging Center will Informationen bieten.
14.10.2021

Auf der IPM Essen 2022 ist erstmals ein IPM Packaging Center geplant. Ziel ist es, dem Markt einen kompakten Überblick darüber zu geben, wie die Zukunft der grünen Branche in puncto Verpackungen aussieht. Dabei geht es um Themen wie Mehrwegpaletten, biologisch abbaubare Töpfe, Verpackungen aus recyceltem Kunststoff oder Zellulose.

Aussteller der IPM Essen und auch Unternehmen, die keinen eigenen Stand auf der Weltleitmesse haben, erhalten die Möglichkeit, hier ihre Produkte zu präsentieren. Der Aufwand ist gering, betont die Messe Essen: Die Produkte werden in die Präsentation eingearbeitet, eigener Standbau und die Anwesenheit von Personal sind nicht erforderlich. Ein individueller Messestand innerhalb des Packaging Centers ist ebenfalls möglich.

Dabei soll das IPM Packaging Center mehr sein als eine Präsentationsfläche: Teilnehmenden Unternehmen steht ein Slot in der Speakers‘ Corner für informative Kurzvorträge zur Verfügung. Zusätzlich lenken geführte Rundgänge für die Fachbesucher den Fokus auf die Produkte.

Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch