Fachmesse für Gartenkultur

Gardiente bleibt im September und will mehr fürs Grillen tun

Outdoormöbel ist das wichtigste Segment der Gardiente. Das soll es auch bleiben, doch künftig will die Messe auch im Bereich Grillen und BBQ stärker werden.
Outdoormöbel ist das wichtigste Segment der Gardiente. Das soll es auch bleiben, doch künftig will die Messe auch im Bereich Grillen und BBQ stärker werden.
20.10.2021

Die Gardiente bleibt auf dem neuen September-Termin. Im Einklang mit der Branche werde die nächste Messe vom 4. bis 6. September 2022 stattfinden, teilt der Veranstalter Muveo mit. Die Fachmesse für Gartenkultur, wie sie sich nennt, wird auch künftig im Messecenter Rhein-Main in Hofheim-Wallau stattfinden. In diesem Jahr war die Gardiente erstmals von ihrem bisherigen Juni/Juli-Termin in den September gerückt, nachdem die Spoga+Gafa einen neuen Termin im Juni bekommen hat, der voraussichtlich 2022 nach der Corona-Zwangspause Premiere haben wird.

Neben namhaften Ausstellern aus dem Schwerpunktsegment Gartenmöbel will die Gardiente ab dem kommenden Jahr einen breiteren Fokus auf die Segmente Grill und BBQ sowie Accessoires legen. Dabei sollen Innovation und Nachhaltigkeit eine große Rolle spielen. „Unser Scoutteam wird ab sofort gezielt Ausschau nach Trends, neuen Accessoire-Marken und spannenden Ideen halten, damit wir das Angebot eines breiteren Produkt- und Markenportfolios im Accessoirebereich gewährleisten können“, erklärt Projektleiterin Verena Westphal.

Unter dem Titel BBQ-World gab es bereits bislang eine Sonderfläche für die Grill- und BBQ-Branche. Sie soll im nächsten Jahr noch mehr in den Mittelpunkt rücken und beispielsweise ein ganztägiges Show-Grillen bieten. Einen höheren Stellenwert im Messekonzept sollen außerdem Dialog und Vernetzung bekommen.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch