Synergiepotenziale erwartet

Social Chain AG übernimmt Landmann-Mutter DS-Gruppe

Künftiger, erweiterter Vorstand und Aufsichtratschef (von links): Ralf Dümmel (CPO), Dr. Georg Kofler (Aufsichtsratsvorsitzender), Wanja S. Oberhof (CEO), Christian Senitz (CFO).(Quelle: Jens Oellermann)
Künftiger, erweiterter Vorstand und Aufsichtratschef (von links): Ralf Dümmel (CPO), Dr. Georg Kofler (Aufsichtsratsvorsitzender), Wanja S. Oberhof (CEO), Christian Senitz (CFO).
20.10.2021

Das Social-Commerce-Unternehmen Social Chain AG übernimmt 100 Prozent der DS-Gruppe. Die DS-Gruppe ist ein international agierendes Marken- und Handelsunternehmen mit Hauptsitz bei Hamburg. Sie verfügt über mehr als 700 Nonfood-Marken, eingetragene Designs, Patente und Gebrauchsmuster, darunter auch Produkte aus den Bereichen Heimwerken und Garten sowie Haushalt. Sie beliefert unter anderem Baumärkte. Eine der bekanntesten Marken ist der Grillhersteller Landmann. Für 2021 rechnet die DS-Gruppe mit einem Umsatz von mehr als 270 Mio. Euro und beschäftigt 550 Mitarbeiter. Damit steigt die Zahl der Beschäftigten der Social Chain AG auf über 1.400. Vom eigenen Logistikstandort in Mecklenburg-Vorpommern aus verschickt die DS-Gruppe mehrere Millionen Pakete pro Jahr an Endkunden (B2C) und beliefert europaweit mehr als 40.000 Filialen (B2B).

Die Social Chain AG betreibt verschiedene Onlineshops aus den Bereichen Home & Living, Food, Beauty und Fitness und verfolgt dabei die Strategie „digital first – direct to Customer“. Mehr als 70 Prozent der Verkäufe an Endkunden erfolgen in eigenen Web-Shops. Online-Communities sollen Markenbotschaften verstärken. Hauptsitz des Unternehmens ist Berlin, weitere Standorte sind München, London, Manchester, New York und Los Angeles.

Die Verträge zur Übernahme der DS Holding GmbH wurden am 19. Oktober 2021 unterzeichnet. Die Social Chain AG zahlt einen Gesamtkaufpreis in Höhe von 220,5 Mio. Euro. Von der Übernahme erhofft sich die Social Chain AG erhebliches Wachstum: Für das Geschäftsjahr 2023 wird ein Umsatz von mehr als 1 Mrd. Euro angepeilt. Der bisherige Inhaber und Geschäftsführer der DS-Gruppe Ralf Dümmel verantwortet künftig als Chief Product Officer (CPO) der Social Chain AG die Bereiche Produkt, Einkauf, Handelsmarketing, Logistik und Vertrieb, Wanja. S. Oberhof wird CEO und Christian Senitz CFO. „Das umfassende Marken- und Produktportfolio der DS-Gruppe ist prädestiniert für die Direktvermarktung an Endkunden über Social Commerce. Gleichzeitig stärken vielfältige Vertriebswege die Absatzchancen der bestehenden Eigenmarken“, sagt Oberhof. „Die erweiterte Produktpalette öffnet die Tore zu neuen Webshop-Konzepten mit umfassenden Warenkörben. Die Entwicklungs- und Sourcing-Kompetenz der DS-Gruppe erlaubt uns ein schnelleres Time-to-Market unserer Produkte“, ergänzt der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Georg Kofler.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch