Randstad-Ifo-Umfrage

Pandemie erschwert Suche nach Auszubildenden

Viele Unternehmen suchen nach Azubis. (Quelle: Toom Baumarkt)
Viele Unternehmen suchen nach Azubis. 
25.10.2021

Für deutsche Unternehmen wird es immer schwieriger, geeignete Auszubildende zu finden. Das geht aus der Randstad-Ifo-Personalleiterbefragung hervor. Zum Ausbildungsbeginn im September 2021 berichteten 63 Prozent über Probleme bei der Suche, nach 45 Prozent im vorherigen Jahr. 14 Prozent der befragten Unternehmen konnten ihre Ausbildungsplätze zum September 2021 nicht besetzen, etwas mehr als im Jahr 2020. „Etwa die Hälfte der Industrie- und Handelsunternehmen begründen das mit einer unzureichenden Qualifikation der Bewerber“, sagt Ifo-Forscherin Johanna Garnitz.

Nur drei Prozent der großen Unternehmen mit mehr als 500 Beschäftigten berichteten über unbesetzte Ausbildungsplätze. Dagegen meldeten 23 Prozent der kleineren Unternehmen bis 49 Beschäftigte nicht besetzte Plätze. Zehn Prozent der Händler haben Probleme damit, freie Ausbildungsplätze zu besetzen, in der Industrie sind es 13 Prozent und unter den Dienstleistern 19 Prozent.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch