Shanghai-Express

Neue Containerzugverbindung zwischen Hamburg und China

Die neue Verbindung trägt den Namen Shanghai-Express.(Quelle: Hamburger Hafen)
Die neue Verbindung trägt den Namen Shanghai-Express.
22.11.2021

Wie der Hamburger Hafen mitteilt, erreichte der erste Containerzug der neuen Verbindung Shanghai-Express am 25. Oktober das DUSS-Terminal in Hamburg-Billwerder. Der neue Service soll das Angebot an Zugverbindungen zwischen Hamburg und China verbessern. Betrieben wird er durch die Shanghai Orient Silkroad Intermodal Co. Ltd.

Gestartet in Hamburgs Partnerstadt Shanghai, führte die neue Verbindung den Zug über Kasachstan (Alashankou), Belarus und Polen (Małaszewicze) nach Hamburg. Der Shanghai-Express trat seine Jungfernfahrt mit fünfzig 40-Fuß-Containern an, die unter anderem Lampen, Möbel, Kochutensilien, Photovoltaiktechnik, Kleidung, Glasware und andere Konsumgüter enthielten. Der Vorsitzende des Betreibers, Tong Jisheng, erwartet, in rund einem Monat die erste Rückfahrt in Richtung Shanghai anbieten zu können. Im Regelbetrieb soll zunächst wöchentlich ein Zug nach Hamburg abfahren, langfristig soll die Frequenz auf zwei bis drei Fahrten pro Woche erhöht werden. Laut Angaben des Betreibers sind die Abfahrten bis Ende des Jahres bereits ausgebucht.

Im Seehafen Hamburg werden jährlich rund 2,4 Millionen Standardcontainer (TEU) im China-Verkehr umgeschlagen. Fast jeder dritte Container hat dabei sein Ziel oder seinen Ursprung in China. Im vergangenen Jahr wurden wöchentlich mehr als 230 vermarktete Verbindungen zwischen Hamburg und 20 Destinationen in der Volksrepublik angeboten. In diesem Jahr sind weitere Verbindungen aus Shijiazhuang (Provinz Hebei) und Wuhei (Provinz Gansu) hinzugekommen. 2020 wurden rund 107.000 TEU auf der Schiene zwischen China und Hamburg transportiert.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch