Home- und Living-Bereich im Fokus

Otto testet Live-Shopping

Kunden können per App oder über die Website auf das Einkaufsevent zugreifen. (Quelle: Otto)
Kunden können per App oder über die Website auf das Einkaufsevent zugreifen. 
25.11.2021

Was in China bereits ein Milliardenmarkt ist, schwappt nur langsam über nach Deutschland: Das sogenannte Live Shopping, Einkaufen via Livestream im Internet. Der Versandhändler Otto testet diese Form des Verkaufsevents bis Ende des Jahres. Mit einer durchschnittlichen Viewtime (sichtbare Zeitspanne eines Werbemittels) von sechs Minuten und über 32.000 Zuschauern (live und im Nachgang) sei der erste Test Anfang Oktober ein Erfolg gewesen, berichtet das Unternehmen. „Die Testphase wird zeigen, welche Themen am besten funktionieren, zu welchen Zeiten wir unseren Kunden mit den Shows besonders gut erreichen und wie die neue Idee angenommen wird“, erklärt Merja Saranpää, Senior Projektleiterin bei Otto.

Die 20-minütigen Videos im Hochformat sind online über otto.de und in der Otto-App abrufbar. Kunden werden via Push-Benachrichtigung über das anstehende Ereignis informiert, Zuschauer können während des Livestreams Fragen über einen Chat stellen. Die präsentierten Artikel werden unter dem Video über Produktkacheln eingebunden und können per Klick direkt in den Warenkorb gelegt werden. So sollen Kunden die Möglichkeit haben, sich ihre Auswahl nach dem Livestream noch einmal in Ruhe anzuschauen und direkt zu bestellen. Die gemeinsam mit der Agentur Oddity konzipierte Show konzentriert sich zunächst auf Artikel aus dem Home- und Living-Bereich.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch