Insgesamt 230.000 Euro für Lichtblickhof in Wien

Einhell unterstützt Rad-Challenge für einen guten Zweck

Der ehemalige Super-G-Weltmeister Hannes Reichelt (von links), Pluscity-Eigentümer Ernst Kirchmayr und Einhell-CEO Andreas Kroiss beteiligten sich an der Spendenaktion.  (Quelle: ORF/Osman Cetin)
Der ehemalige Super-G-Weltmeister Hannes Reichelt (von links), Pluscity-Eigentümer Ernst Kirchmayr und Einhell-CEO Andreas Kroiss beteiligten sich an der Spendenaktion.  
29.11.2021

Der Werkzeughersteller Einhell hat in diesem Jahr als Hauptsponsor eine Rad-Challenge zugunsten von „Licht ins Dunkel“ unterstützt. Der karitative Verein des ORF sammelt seit über 48 Jahren Spenden und unterstützt damit mehr als 400 Sozial- und Behindertenprojekte in Österreich.

Bei der Benefiz-Aktion traten an neun Tagen sechsköpfige Teams aus Promis und Profi-Sportlern aus verschiedenen Bundesländern jeweils 24 Stunden auf Spinning-Rädern abwechselnd in die Pedale. Beim Finale am 23. und 24. November in der Plus City in Linz radelten die drei besten Teams aus Niederösterreich, Wien und Salzburg bei der Sendung „Guten Morgen Österreich“ live ins Ziel. Bei einer Abendgala wurden die erreichten Kilometer von den Hauptsponsoren in eine finanzielle Spende umgemünzt. Insgesamt wurde ein Betrag in Höhe von 230.000 Euro gespendet.

Die Spendensumme kommt dem Lichtblickhof in Wien zugute. „Dort erhalten schwerstkranke und traumatisierte Kinder eine spezielle Therapie. Pferde und andere Tiere helfen ihnen und ihren Familien, neue Lebensfreude und Kraft zu schöpfen“, erklärt Einhell-CEO Andreas Kroiss.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch