Schonung von Ressourcen

Kärcher gewinnt den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Marie Kristin Schmidt, Director Sustainability & Quality Principles bei Kärcher, nahm den Award bei der Preisverleihung am 3. Dezember in Düsseldorf entgegen.(Quelle: Dariusz Misztal/Kärcher )
Marie Kristin Schmidt, Director Sustainability & Quality Principles bei Kärcher, nahm den Award bei der Preisverleihung am 3. Dezember in Düsseldorf entgegen.
07.12.2021

Kärcher gewinnt den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2022. Eine Jury aus zwölf Experten verschiedener Fachgebiete wählte den Anbieter aus den sieben Finalisten der Kategorie „Transformationsfeld Ressourcen“ als Sieger aus. In der Begründung hoben die Juroren die Initiative „Reduce, Reuse, Recycle“ von Kärcher hervor. Bis 2025 soll der Anteil an Kunststoffrecyklat in ausgewählten Produkten auf bis zu 50 Prozent erhöht werden.

Die Jury betonte, dass die Ressourcenstrategie von Kärcher eingebettet sei in ein umfassendes Nachhaltigkeitskonzept. Dieses beinhaltet unter anderem kostenlose Reinigungsaktionen zum Erhalt historischer Monumente oder auch die Unterstützung beim Bau von Grünfilteranlagen, die für sauberes Wasser in Schwellenländern sorgen und laut dem Hersteller ökologisch gut verträglich sind.  

Auch die Initiativen im Zuge der Verpackungsstrategie 2025, wie das intelligente und materialarme Verpackungsdesign, der Verzicht auf Styropor, der Einsatz von Papier- statt Plastikpolstern und die Nutzung von mehr Verpackungen mit hohem Altpapieranteil überzeugten die Experten.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis 2022 wurde am 3. Dezember 2021 in Düsseldorf auf dem 14. Deutschen Nachhaltigkeitstag verliehen. Er ist Europas größte Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement. 

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch