Stellungnahme

Decathlon stoppt Aktivitäten in Russland

Das Unternehmen ist Teil der Association Familiale Mulliez.(Quelle: Decathlon)
Das Unternehmen ist Teil der Association Familiale Mulliez.
04.04.2022

Decathlon United hat sich dazu entschieden, den Betrieb seiner Geschäfte in Russland einzustellen. Das ist in einer Stellungnahme zu lesen, die das zur Association Familiale Mulliez (AFM) gehörende Unternehmen veröffentlicht hat. AFM ist auch an der Groupe Adeo beteiligt, die mit ihrer Baumarktkette Leroy Merlin weiterhin in Russland aktiv ist.

„Auch wir in Deutschland beobachten die Entwicklung der Ereignisse in der Ukraine mit großer Besorgnis“, heißt es in der Meldung von Decathlon weiter. „Unsere oberste Priorität ist es, unsere ukrainischen Teamkolleginnen und Teamkollegen bei der Unterkunfts- und Jobsuche in Deutschland zu unterstützen. Zudem haben wir Ende Februar mit der Koordination von Sachspenden begonnen und konnten so bereits mehr als 12.500 Artikel über Hilfsorganisationen an die Menschen in Not verteilen.“ Die Mehrheit der Produkte stamme aus dem Bereich Camping und Trekking, darunter Schlafsäcke, Matratzen oder Campingbetten. Auf globaler Ebene habe das Unternehmen zudem einen Solidaritätsfonds von 1 Mio. Euro eingerichtet, um den Menschen in Not zu helfen.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch