WD-40-CEO Garry Ridge

“My goodness, we need a happy world!”

Gary Ridge arbeitet seit 1987 für WD-40 und ist seit 1997 CEO des Unternehmens.
Gary Ridge arbeitet seit 1987 für WD-40 und ist seit 1997 CEO des Unternehmens.
13.04.2022

Als letzten Gast seiner Online-Präsentationen und Workshop-Gespräche vor dem Global DIY-Summit in Kopenhagen begrüßte Moderator Ken Hughes im Global DIY-Network Garry Ridge, seit 1997 CEO von WD-40. „Culture“ und „leadership“ sind Ridges Themen, über die er auch schon Bücher veröffentlicht hat, und so stand sein engagierter Vortrag unter dem Motto „It’s all about the people“.

Kultur = (Werte + Verhalten) x Konsequenz = "was passiert, wenn"
Garry Ridge, CEO von WD-40

Ridges Analyse: Es gebe zu viele Unternehmen mit einer „toxischen Kultur“, und „Desengagement am Arbeitsplatz ist eine globale Epidemie“, die der Produktivität schade. Seine Haltung, mit der er gegen diese „große Flucht“ arbeitet, erläuterte er so unterhaltsam wie einprägsam, beispielsweise mit seinem Algorithmus „Kultur = (Werte + Verhalten) x Konsequenz = ‚was passiert, wenn‘“ oder mit einem seiner Lieblingssätze: „Unsere Führungskräfte müssen unsere Mitarbeiter lieben.“ Ein „servant leader“ müsse ein Coach seiner Leute sein und ihnen helfen, glücklich zu sein und mehr Freude an der Arbeit zu haben. Aber nicht nur das: „Glückliche Menschen schaffen glückliche Familien, glückliche Familien schaffen glückliche Gemeinschaften, und glückliche Gemeinschaften schaffen eine glückliche Welt. Und meine Güte, wir brauchen eine glückliche Welt!"

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch