Hilfsfond spendet 100.000 Euro

Dehner unterstützt deutsche und österreichische Tafeln

Spendenübergabe an die „Team Österreich Tafel Brunn am Gebirge“: Roman Frauenberger (Geschäftsführer, ÖRK Brunn) und Doris Kaina (Fachbereichsleiterin Gesundheit- und soziale Dienste, ÖRK Brunn) nehmen die Spende von Dehner-Azubi Noemi Liu (Mitte) entgegen (Quelle: Dehner)
Spendenübergabe an die „Team Österreich Tafel Brunn am Gebirge“: Roman Frauenberger (Geschäftsführer, ÖRK Brunn) und Doris Kaina (Fachbereichsleiterin Gesundheit- und soziale Dienste, ÖRK Brunn) nehmen die Spende von Dehner-Azubi Noemi Liu (Mitte) entgegen 
21.07.2022

Der „Dehner Hilfsfonds für Menschen in Not“ spendet 100.000 Euro an 40 deutsche und österreichische Tafeln. Die gemeinnützige Initiative zieht damit ihre alljährliche Weihnachts-Spendenaktion vor, mit der Dehner alljährlich die Einrichtungen mit je 2.500 Euro unterstützt. Der Grund für diese Vorverlegung findet sich laut Initiative in den aktuellen Ereignissen. So berichten die Tafeln, dass der Krieg in der Ukraine und die Inflation zur Belastungsprobe werden: Einige Tafeln unterstützen Geflüchtete aus der Ukraine bereits mit Lebensmitteln und Notfallpaketen. Gleichzeitig wenden sich immer mehr Menschen an die Tafeln, die sich die gestiegenen Energie- und Lebensmittelkosten nicht mehr leisten können. Die Dehner-Stiftung verdoppelte deshalb die Spendensumme und stockte den Betrag auf 100.000 Euro auf.

Der „Dehner Hilfsfonds für Menschen in Not” ist eine gemeinnützige Stiftung der Dehner Garten-Center-Gruppe, die 2001 ins Leben gerufen wurde. Seit 2011 unterstützt die Stiftung lokale Tafeln und andere soziale Einrichtungen in Deutschland, seit 2017 auch Organisationen in Österreich.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch