diy verlängert den Adventskalender

Früher war mehr Lametta, heute ist mehr Advent

Advent, Advent, die Branche brennt darauf, die Türchen des diy-Adventskalenders zu befüllen.(Quelle: Getty Images, Guschenkova via Canva)
Advent, Advent, die Branche brennt darauf, die Türchen des diy-Adventskalenders zu befüllen.
01.12.2023

Stell dir vor, es ist Advent, und jeder will in den Kalender gleichen Namens, der aber nur 24 Türchen hat. Vor diesem Dilemma stand das diy-Team, als es den Kunden des Verlags die frohe Botschaft verkündete: Sehet, auch in diesem Jahr wird es wieder einen Adventskalender geben.

Kurz, das Interesse der Hersteller war groß, wieder ein Türchen zu füllen, der Platz aber begrenzt. Doch das diy-Team wäre nicht das diy-Team, wenn es keine schnelle Lösung fände. Und so haben wir uns gesagt: Früher war vielleicht mehr Lametta, dafür ist heute mehr Advent – wir verlängern ihn einfach in die schöne Weihnachtszeit hinein. Der diy-Adventskalender hat in diesem Jahr also nicht nur 24, sondern 31 Türchen. Bis zum 31. Dezember können die Leserinnen und Leser ihr vor- und dieses Jahr eben auch ihr nachweihnachtliches Glück versuchen, jeden Tag ein Türchen öffnen und vielleicht eine der guten Gaben unserer Sponsoren darin finden. Heute am 1. Dezember geht’s los, und zwar hier: www.diyonline.de/adventskalender. wir wünschen viel Freude damit!

P. S.: Und keine Sorge – wir werden den Adventskalender auch künftig nicht in Jahresendgeschenkverteilspiel umbenennen.

Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartenbranche
Lesen Sie auch