diy plus

Neuheiten

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     NEUHEITEN Aus Senelco wurde Sensormatic Die deutsche Senelco GmbH, Düsseldorf, und mit ihr die weiteren 14 europäischen Niederlassungen der amerikanischen Aktiengesellschaft Sensormatic, Deerfield Beach/Florida, nehmen ab sofort den Namen ihrer Muttergesellschaft an, um einen einheitlichen Auftritt auf dem Weltmarkt vollziehen zu können. Sensormatic ist nach eigenen Angaben das sowohl weltweit als auch in Europa führende Unternehmen der elektronischen Artikelsicherung (EAS - zur Zeit vornehmlich für den Einzelhandel). Weltweit wird Sensormatic 1991 einen Jahresumsatz von 240 Mio. US-Dollar erzielen (1990: 191 Mio. US-Dollar). Das Wachstum des Unternehmens liegt seit mehr als 16 Quartalen kontinuierlich über 20 Prozent. Die europäischen Niederlassungen tragen zum weltweiten Konzernumsatz ein Drittel bei. Die stärksten Märkte sind Frankreich, Deutschland, Spanien und England. Sensormatic hat in den vergangenen Jahren seine Produktpalette an Sicherungstechnologien stark erweitert und bietet dadurch heute eine Vielzahl branchenspezifischer Sicherungskonzepte gegen extern und intern verursachte Verluste an. Die Grundlage dafür sind fünf verschiedene Technologien zur Artikelsicherung auf dem neuesten technischen Stand der Entwicklung sowie ein hochintelligentes Video-Management-System (CCTV) mit voll-programmierbaren CCD-Kameras in unauffälligen Kuppeln. WWS problemlos einführen Die Umstellung eines Handelsunternehmens auf ein modernes Warenwirtschaftssystem ist heute ein Gebot der Wettbewerbsfähigkeit. Der Warenfluß läßt sich Dank eines…
Zur Startseite
Lesen Sie auch