diy plus

Leipzigs "Messe mitten im Markt"

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     MESSEN Leipzigs “Messe mitten im Markt" Die Bau-Fachmesse Leipzig spiegelte den Aufwärtstrend der Baubranchen im Osten Deutschlands wider. Rund 98.000 Besucher nutzten das Angebot der 1.858 Aussteller aus 19 Ländern. Mit dieser dritten Veranstaltung hat die Bau-Fachmesse ihre Rolle als “Messe mitten im Markt" deutlich unterstrichen, heißt es im Schlußbericht der Veranstalter. Groß war der Andrang an den Ständen aus Polen - mit 46 Unternehmen der größte Aussteller aus dem Ausland auf der Bau-Fachmesse Leipzig '92. Die Leipziger Messe GmbH und Fachausstellungen Heckmann GmbH, Hannover, betrachten dies als bemerkenswertes Resultat, zumal andere etablierte Fachmessen im zurückliegenden Herbst eine deutlich geringere Besucherresonanz zu verzeichnen hatten. Der Anteil der Fachbesucher - schon 1991 mit 71 Prozent bereits beachtlich - ist weiter gestiegen und erreichte in diesem Jahr 83 Prozent. Knapp drei Viertel der Fachbesucher sind in ihren Unternehmen in Beschaffungs-Entscheidungen einbezogen. Die Besucher würdigten die Qualität der Ausstellung und die klare Struktur mit den neun Angebotsschwerpunkten. Die Aussteller lobten fast einmütig die hohe Fachkompetenz der Messebesucher. Die übergroße Mehrheit der Aussteller sei mit dem Messeverlauf zufrieden. Dies gelte besonders auch für junge Unternehmen aus Ostdeutschland und für die 197 Anbieter aus dem Ausland. Einige Aussteller meinten jedoch, daß die Messe insgesamt zu lange dauere. Vier Tage seien genug. Messeziele erfüllt 83 Prozent der Aussteller gaben an, daß ihre Messeziele erfüllt…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch