diy plus

Zur Person

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     ZUR PERSON Müller wird neuer BDB-Geschäftsführer Nach dem Tod von Dr. Bert Röltgen, Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Baustoffhändler e.V. (wir berichteten in diy 10/92) stand der Verband vor der Aufgabe, einen Nachfolger finden zu müssen und bis dahin eine Aufgabenverteilung vorzunehmen. Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde Lothar Müller, Geschäftsführer des Landesverbandes des Bayerischen Baustoffhandels, zum Nachfolger von Dr. Röltgen bestellt. Lothar Müller. Das bedeutet, daß auch die Geschäftsstelle des BDB künftig in München sein wird. Bis Lothar Müller in München geeignete Räumlichkeiten für das BDB-Büro und einen Nachfolger für den bayerischen Landesverband gefunden hat, wird das BDB-Büro vorübergehend nach Wuppertal verlegt und vom Landesverband des Westdeutschen Baustoffhandels (Geschäftsführer: Dr. Hans Menken) kommissarisch verwaltet. Für die Übergangszeit wurden die wesentlichen Aufgaben der BDB-Geschäftsstelle auf die Geschäftsführer der einzelnen BDB-Landesverbände aufgeteilt. Trauer um Ritz Die Gebr. Knauf Westdeutsche Gipswerke Iphofen trauern um Wolfgang Ritz, der am 13. November im Alter von 50 Jahren verstarb. Seit dem 1. April 1986 leitete Ritz die Hauptabteilung Verkaufsförderung und übernahm damit eine Schlüsselrolle im Knauf-Vertrieb. Ritz war Mitglied in zahlreichen Gremien und Institutionen. Wolfgang Ritz. Prinz zu Bauhaus Hans-Werner Prinz, zuletzt Vertriebsleiter der hagebau, wird ab Januar 1993 Mitglied der Unternehmensleitung bei Bauhaus in Mannheim. Prinz soll als eine Art…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch