diy plus

hagebau stellt Weichen für die Zukunft

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL hagebau stellt Weichen für die Zukunft Konsul Klaus Richter, Aufsichtsratsvorsitzender der hagebau, hat das Ziel gesteckt: 1995 soll die 3-Mrd.-Umsatz-Grenze erreicht werden. Indes reichen die strategischen Überlegungen der hagebau weit über 1995 hinaus; Deutschlands größte Baustoffhandels-Kooperation diskutiert derzeit ein Zukunftskonzept. 1991 erzielte die hagebau, die Geschäftsführer Dr. Klaus Gerlach nicht mehr als “Kooperation", sondern als “Handelshaus" verstanden wissen will, einen neuen Umsatz-Rekord. Auf der diesjährigen Winterarbeitstagung konnte die hagebau-Geschäftsführung den Gesellschaftern erfreuliche 91er Abschlußzahlen vorstellen. So schaffte die hagebau 1991 einen Umsatz-Sprung von +26 Prozent auf rund 1,9 Mrd. DM. Im Vergleich dazu: 1990 betrug der Zuwachs “nur" 25 Prozent. Die konsequent verfolgte Expansionsstrategie der hagebau wird auch aus den weiteren Zahlen ersichtlich, die Dr. Gerlach nannte: Die 194 hagebau-Gesellschafter betrieben zum Stichtag 31.12.1991 525 Baustoffhandlungen und Baumärkte. In den neuen Bundesländern ist die hagebau mit 41 Standorten vertreten. 1991 wurden 22 neue hagebaumärkte eröffnet; am 31.12.1991 betrug die Zahl der hagebaumärkte 152. Davon entfallen 11 auf die neuen Bundesländer. Mit der Eröffnung des “Garten & Hobbyland"-Marktes in Leverkusen hat die hagebau ein neues Vertriebskonzept vorgestellt, zu dessen Angebotspalette neben den klassischen Gartencenter-Sortimenten auch die Bereiche Basteln und Hobby zählen. Für 1992 plant die Unternehmensgruppe die Eröffnung von 30…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch