diy plus

Ökologische Verantwortung zeigen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     INDUSTRIE Ökologische Verantwortung zeigen Bis 1995 soll in der Bundesrepublik ein flächendeckendes System zur Sammlung und Verwertung von Verpackungsabfällen aufgebaut sein. Rund 100 Milliarden Verpackungen könnten dann jährlich wiederverwendet oder wiederverwertet werden. Die Verpackungsverordnung, die seit dem 1. Dezember 1991 schrittweise in Kraft tritt, hat dieses hoch gesteckte Ziel anvisiert. Handel und Industrie sollen ökologische Verantwortung zeigen. Wie sich die Verpackungsverordnung vor Ort auswirkt, was sich die Verwender von Verpackungsmaterial haben einfallen lassen, diy hat nachgefragt. Frage 1: Wie wirkt sich die Verpackungsverordnung auf Ihre Verpackungen und die verwendeten Materialien aus? Black & Decker, Idstein Seit Anfang 1991 werden nur Euro-Tauschpaletten in den alten Bundesländern eingesetzt. Seit 1. Dezember 1991 gilt diese Regelung auch für die neuen Bundesländer. Zur Transportsicherung verwenden wir ausschließlich PE-Schrumpffolie, seit einiger Zeit solche mit einem Anteil von 50 Prozent recycletem Material. Als Versandkartonage verwenden wir nur Kartonagen mit RESY-Symbol. Das Material ist bis zu 80 Prozent aus recycletem Karton. Auch als Füllmaterial nehmen wir nur Papier und Pappe. Brauckmann, Lüdenscheid Unabhängig von der Verpackungsverordnung haben wir schon vorher, im Jahr 1989, unsere Verpackungen geändert. Denn auch wir sind der Meinung, daß etwas gegen die wachsenden Müllberge geschehen muß. Wir erreichten 20 Prozent Formatverkleinerung, d.h. gleichzeitig 1/5 höhere Verkaufsflächenausnutzung…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch