diy plus

Herkules macht sich starkt in Homberg/Efze

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL Herkules macht sich stark in Homberg/Efze Eine ideale Standortsituation ergab sich für die Edeka-Tochter Rheika-Delta im nordhessischen Homberg: In unmittelbarer Nachbarschaft des frequenzträchtigen Herkules-Verbrauchermarktes konnte ein Fachmarkt-Komplex, bestehend aus Baumarkt mit Gartencenter, Zooabteilung und Autofachmarkt mit einer Gesamtverkaufsfläche von rund 5.000 qm realisiert werden. Dabei wartet die Herkules-Vertriebsschiene mit einigen Neuheiten auf. Am augenfälligsten ist natürlich der Autoteile-Fachmarkt - nicht nur wegen des rot-weißen Logos, sondern weil er innerhalb der Rheika-Delta-Vertriebsschienen ein Pilotobjekt ist. Bisher ist die Edeka-Hessenring-Tochter aktiv mit Verbrauchermärkten (31), SB-Warenhäusern (11), Kleinkaufhäusern (5), Sportfachgeschäften (12), Baumärkten (13) und Gartencenter (12). Jetzt soll die Autoteile-Vertriebsschiene erprobt werden; nach Homberg ist ein weiterer Markt in der Planungsphase. Auf den Autoteile-Fachmarkt entfallen 520 qm Verkaufsfläche, hinzu kommt eine Werkstatt mit drei Kfz-Plätzen (135 qm). Die Werkstatt, die als Meisterbetrieb der Kfz-Innung auch TÜV- und ASU-Abnahmen bietet und Bremsentests durchführt, ist der Clou des Autoteile-Fachmarktes. Ohne qualifizierten Werkstatt-Service gewinnt ein Autoteile-Fachmarkt kaum mehr Kompetenz als eine gut geführte Autozubehör-Abteilung in einem Baumarkt oder SB-Warenhaus. “Die Werkstattkosten für Ölwechsel, Einbauten und andere Montagearbeiten sind knapp kalkuliert und liegen unterhalb der normalen Werkstattpreise, sollen aber doch mehr als…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch