diy plus

quick-mix im neuen Gewand

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     INDUSTRIE quick-mix im neuen Gewand “Kleider machen Leute - attraktive Säcke wecken Käufer-Lust". Frei nach Gottfried Kellers Parabel wechselte quick-mix aktuell zur diesjährigen DIY'TEC das “Gewand" und präsentierte das Baumarkt-Programm im neu durchdachten, dekorativen Sack-Gewand. Zur DIY'TEC präsentierte quick-mix das Baumarkt-Programm im aktualisierten Erscheinungsbild. Ein Farbleitsystem unterstützt den SB-Verkauf. Dominierender Mittelpunkt des quick-mix-Messestandes auf der DIY'TEC waren zwei Baumarktregale mit quick-mix-Produkten. Die Gebinde des Baumarkt-Sortiments sind überwiegend weiß mit fetter schwarzer Schrift für Produktbezeichnungen und Bild-Aussagen in farbig unterschiedlichen Rahmen. “Die Umgestaltung der quick-mix-Produkte ist wesentlicher Teil der nunmehr abgeschlossenen neuen Marketing-Konzeption", erläuterte Geschäftsführer Helmut Geiger das neue “Outfit". Der bundesweit tätige Trockenmörtel-Produzent ist auf die vier Bereiche Hochbau, Bergbau, Sonderprodukte und Baumarkt ausgerichtet. Das novellierte Erscheinungsbild ist zugleich ein einheitliches Erscheinungsbild der gesamten Gruppe - also Corporate Design mit orangfarbenem Logo und orange-grauem Design für die Corporate Identity der Gruppe. “Firmen-Gesicht, Verkaufsstrategie, Partner-Service und Umweltbewußtsein führten insgesamt zur neuen Verpackungs-Linie", so Geiger. Untersuchungen über das Käuferverhalten speziell im Baumarkt gaben dabei den Ausschlag. “Schon von der äußeren Anmutung her genießen saubere, gefällige Gebinde größere Aufmerksamkeit und höhere…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch